Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Mit Hilfe der Einstellungen Ihres Browsers können Sie dies ändern.
Hier können Sie sich über unsere Datenschutz-Richtlinien informieren
Akzeptieren
Schattenwurf

AC-Quellen – Längsgeregelt



  • ab 250 VA bis 36.000 VA
  • Ausgangsspannungen 0 bis 700 VAC / 1.000 VDC pro Phase
  • Maximale Ströme bis 2.000 A pro Phase
  • Variable Frequenz von 1 bis 2.000 Hz, Sinus, Rechteck, Dreieck
  • Nachbildung von 1- und 3-phasigen Netzen (weltweit)
  • AC / DC-Betrieb
  • Anzeige über graphisches Display
  • Messungen von Spannung, Strom effektiv, Mittelwert, Spitzenstrom, Wirkleistung, Blindleistung, Scheinleistung, Powerfaktor, Crestfaktor
  • Konstantspannungs- und Konstantstrombetrieb
  • 10 Speicherplätze, um die aktuelle Konfiguration zu speichern
  • Externer Oszillatoreingang +/- 10 V mit einstellbarer Verzögerung bis 70 ms (Option)
  • Speicherplätze für frei programmierbare Kurvenformen (WAV Dateien), einspielbar über eine externe Speicherkarte oder Schnittstelle
  • Scriptsteuerung: Programmierung von Abläufen und starten von der Speicherkarte
  • Erstellen beliebiger Kurvenverläufe und Programmierung über Speicherkarte oder digitale Schnittstelle
  • Drei nichtflüchtige Kurvenverläufe, Programmierung über Speicherkarte
  • Datenlog-Funktion: Aktuelle Betriebswerte werden in einem einstellbaren Intervall auf der Speicherkarte gesichert
  • Die Scriptsteuerung in Verbindung mit der Datenlog-Funktion ermöglicht den Aufbau eines unabhängigen „Stand-Alone“-Prüfplatzes
  • Digitale Schnittstellen IEEE, RS232, RS485, USB, LAN (Option)
  • Analoge Schnittstelle galvanisch getrennt: 0 – 5 V oder 0 – 10 V (Option)
  • SD-Kartenslot (Option)
  • In Verbindung mit einer digitalen Schnittstelle können auch die Treiber für die Benutzeroberfläche Lab View genutzt werden
  • Sync-Eingang zum Synchronisieren mit externen Quellen (Option)
  • Sync-Ausgang zum Triggern externer Messgeräte o. ä. (Option)
  • Ausgangsspannung für eine bestimmte Anzahl von Halbperioden abschaltbar über Speicherkarte oder digitale Schnittstelle (Option)
  • Ausgangsspannung für eine bestimmte Zeit einschaltbar über Speicherkarte oder digitale Schnittstelle (Option)
  • Sonderversionen auf Anfrage


EAC-S 250 - 10.000 VA

• 1-phasige elektronische AC-Quellen

  • Nachbildung von 1 phasigen Netzen
  • AC / DC Betrieb
  • Leistungen 250 – 10.000 VA
  • Ausgangsspannungen 0 – 700 VAC / 1000 VDC
    pro Phase
  • Variable Frequenz von 1 bis zu 2000 Hz, Sinus, Rechteck, Dreieck
  • Maximale Ströme bis 80 A pro Phase
  • Anzeige über graphisches Display
  • Messungen von Spannung, Strom effektiv, Mittelwert, Spitzenstrom, Wirkleistung, Blindleistung, Scheinleistung, Powerfaktor, Crestfaktor
  • Spannung und Strom Konstant Betrieb
  • Speicherplätze für frei programmierbare Kurvenformen (WAV Dateien), einspielbar über eine externe SD Karte (Option)
  • 10 Speicherplätze um die aktuelle Konfiguration zu speichern
  • Externer Oszillatoreingang +/- 10 V mit einstellbarer Verzögerung bis 70 ms (Option)
  • In Verbindung mit der Schnittstelle IEEE können auch die Treiber für die Benutzeroberfläche Lab View genutzt werden
  • Sonderversionen auf Anfrage

EAC-3S 750 - 30.000 VA

• 3-phasige elektronische AC-Quellen

  • Nachbildung von 1 oder 3 phasigen Netzen
  • AC / DC Betrieb
  • Leistungen 750 – 30.000 VA
  • Ausgangsspannungen 0 – 700 VAC / 1000 VDC
    pro Phase
  • Variable Frequenz von 1 bis zu 2000 Hz, Sinus, Rechteck, Dreieck
  • Maximale Ströme bis 80 A pro Phase
  • Anzeige über graphisches Display
  • Messungen von Spannung, Strom effektiv, Mittelwert, Spitzenstrom, Wirkleistung, Blindleistung, Scheinleistung, Powerfaktor, Crestfaktor
  • Spannung und Strom Konstant Betrieb
  • Speicherplätze für frei programmierbare Kurvenformen (WAV Dateien), einspielbar über eine externe SD Karte (Option)
  • 10 Speicherplätze um die aktuelle Konfiguration zu speichern
  • Externer Oszillatoreingang +/- 10 V mit einstellbarer Verzögerung bis 70 ms (Option)
  • Computeranbindungen: IEEE, RS 232 / 485, USB, LAN (Option)
  • Sonderversionen auf Anfrage

EAC-SP 250 - 12.000 VA

• 1-phasige elektronische AC-Quellen

  • 250 VA bis 12.000 VA
  • Ausgangsspannungen 0 bis 700 VAC / 1.000 VDC pro Phase
  • Maximale Ströme bis 2.000 A pro Phase
  • Variable Frequenz von 1 bis 2.000 Hz, Sinus, Rechteck, Dreieck
  • Nachbildung von 1- und 3-phasigen Netzen (weltweit)
  • AC / DC-Betrieb
  • Anzeige über graphisches Display
  • Messungen von Spannung, Strom effektiv, Mittelwert, Spitzenstrom, Wirkleistung, Blindleistung, Scheinleistung, Powerfaktor, Crestfaktor
  • Konstantspannungs- und Konstantstrombetrieb
  • 10 Speicherplätze, um die aktuelle Konfiguration zu speichern
  • Externer Oszillatoreingang +/- 10 V mit einstellbarer Verzögerung bis 70 ms (Option)
  • Speicherplätze für frei programmierbare Kurvenformen (WAV Dateien), einspielbar über eine externe Speicherkarte oder Schnittstelle
  • Scriptsteuerung: Programmierung von Abläufen und starten von der Speicherkarte
  • Erstellen beliebiger Kurvenverläufe und Programmierung über Speicherkarte oder digitale Schnittstelle
  • Drei nichtflüchtige Kurvenverläufe, Programmierung über Speicherkarte
  • Datenlog-Funktion: Aktuelle Betriebswerte werden in einem einstellbaren Intervall auf der Speicherkarte gesichert
  • Die Scriptsteuerung in Verbindung mit der Datenlog-Funktion ermöglicht den Aufbau eines unabhängigen „Stand-Alone“-Prüfplatzes
  • Digitale Schnittstellen IEEE, RS232, RS485, USB, LAN (Option)
  • Analoge Schnittstelle galvanisch getrennt: 0 – 5 V oder 0 – 10 V (Option)
  • SD-Kartenslot (Option)
  • In Verbindung mit einer digitalen Schnittstelle können auch die Treiber für die Benutzeroberfläche Lab View genutzt werden
  • Sync-Eingang zum Synchronisieren mit externen Quellen (Option)
  • Sync-Ausgang zum Triggern externer Messgeräte o. ä. (Option)
  • Ausgangsspannung für eine bestimmte Anzahl von Halbperioden abschaltbar über Speicherkarte oder digitale Schnittstelle (Option)
  • Ausgangsspannung für eine bestimmte Zeit einschaltbar über Speicherkarte oder digitale Schnittstelle (Option)
  • Sonderversionen auf Anfrage

EAC-3SP 750 - 36.000 VA

• 3-phasige elektronische AC-Quellen

  • 750 VA bis 36.000 VA
  • Ausgangsspannungen 0 bis 700 VAC / 1.000 VDC pro Phase
  • Maximale Ströme bis 2.000 A pro Phase
  • Variable Frequenz von 1 bis 2.000 Hz, Sinus, Rechteck, Dreieck
  • Nachbildung von 1- und 3-phasigen Netzen (weltweit)
  • AC / DC-Betrieb
  • Anzeige über graphisches Display
  • Messungen von Spannung, Strom effektiv, Mittelwert, Spitzenstrom, Wirkleistung, Blindleistung, Scheinleistung, Powerfaktor, Crestfaktor
  • Konstantspannungs- und Konstantstrombetrieb
  • 10 Speicherplätze, um die aktuelle Konfiguration zu speichern
  • Externer Oszillatoreingang +/- 10 V mit einstellbarer Verzögerung bis 70 ms (Option)
  • Speicherplätze für frei programmierbare Kurvenformen (WAV Dateien), einspielbar über eine externe Speicherkarte oder Schnittstelle
  • Scriptsteuerung: Programmierung von Abläufen und starten von der Speicherkarte
  • Erstellen beliebiger Kurvenverläufe und Programmierung über Speicherkarte oder digitale Schnittstelle
  • Drei nichtflüchtige Kurvenverläufe, Programmierung über Speicherkarte
  • Datenlog-Funktion: Aktuelle Betriebswerte werden in einem einstellbaren Intervall auf der Speicherkarte gesichert
  • Die Scriptsteuerung in Verbindung mit der Datenlog-Funktion ermöglicht den Aufbau eines unabhängigen „Stand-Alone“-Prüfplatzes
  • Digitale Schnittstellen IEEE, RS232, RS485, USB, LAN (Option)
  • Analoge Schnittstelle galvanisch getrennt: 0 – 5 V oder 0 – 10 V (Option)
  • SD-Kartenslot (Option)
  • In Verbindung mit einer digitalen Schnittstelle können auch die Treiber für die Benutzeroberfläche Lab View genutzt werden
  • Sync-Eingang zum Synchronisieren mit externen Quellen (Option)
  • Sync-Ausgang zum Triggern externer Messgeräte o. ä. (Option)
  • Ausgangsspannung für eine bestimmte Anzahl von Halbperioden abschaltbar über Speicherkarte oder digitale Schnittstelle (Option)
  • Ausgangsspannung für eine bestimmte Zeit einschaltbar über Speicherkarte oder digitale Schnittstelle (Option)
  • Sonderversionen auf Anfrage

EAC 250 - 10.000 VA

• 1-phasige elektronische AC-Quellen

  • Lineare Technologie
  • Gleich- und Wechselspannungsmode
  • Einstellbare Frequenz bis 2kHz
  • Digital Display für VRMS, ARMS, W & Frequenz
  • Optional diverse Schnittstellen
  • Regelung <0.3%
  • Klirrfaktor <1%
  • Externer Oszillatoreingang (0-20Vpp)

EAC/3P 750 - 30.000 VA

• 3-phasige elektronische AC-Quellen

  • Modulares 3-Phasen-System
  • Lineare Technologie
  • Spannung, Frequenz, Strom und Phasenwinkel einstellbar
  • Geringer Klirrfaktor < 1 %
  • Frontplattenbedienung mit Displays
  • Schnittstellengesteuertes ATE - System
  • galv. freier Ausgang
  • Einstellbare Frequenz bis max. 2 kHz
  • Optional Ripple- Programmierung
  • Frei wählbarer Oszillator

Rückruf
anfordern
Produktkonfigurator
aufrufen
Produktvorführung
anfordern
Kundenbesuch
anfordern