Aktiver Überspannungsschutz (Option AOP) für DC - Quellen

Avatar of admin admin - 14. August 2021 - Option

Auftretende Überspannungsspitzen, die von der Kundenanwendung erzeugt werden, können den Ausgangskreis von DC – Quellen zerstören. Um den Ausgangskreis vor einer Zerstörung zu schützen, bieten wir für unsere Laborstromversorgungen der Serie LAB/HP 3 kW bis 63 kW einen aktiven Überspannungsschutz als Option AOP an. Der aktive Überspannungsschutz wird mit einer zusätzlich integrierten Last im Ausgangskreis der Laborstromversorgung realisiert.

Die zusätzliche Last im Ausgangskreis der DC – Quellen dient zum Schutz elektronischer Schaltungen vor kurzzeitigen oder auch länger anhaltenden Spannungsimpulsen. In diesem Betriebszustand begrenzt die elektronische Last den Spannungsimpuls auf den eingestellten Wert, bevor die nachfolgenden internen Bauteile geschädigt werden können. Der Vorteil eines aktiven Überspannungsschutzes gegenüber einem passiven Überspannungsschutz ist das die eingestellte Spannung nicht überschritten wird und damit eine höhere Betriebssicherheit gegeben ist. Spannungsimpulse entstehen u.a. bei dem Öffnen eines Stromkreises, z.B. durch Abschalten von elektrischen Geräten oder dem Betätigen eines Trennschalters (Doppelbatteriesystem). Bei automatisieren Prüfabläufen wo in kurzer Zeitfolge die Prüflinge zu und weggeschaltet oder beim Abbremsen von Elektromotoren werden ist die Option AOP eine sinnvolle Erweiterung, um die Prozesssicherheit der Prüfabläufe zu erhöhen.

Neuer Kommentar

0 Kommentare